SHOWCASE

Projekt Z: Badezimmer

  • Projekt Z

    Badezimmer

  • Projekt Z

    Badezimmer

  • Projekt Z

    Badezimmer

  • Projekt Z

    Badezimmer

  • Projekt Z

    Badezimmer

  • Projekt Z

    Badezimmer

Die Ausgangssituation war ein Badezimmer aus den 1980er Jahren. Dass die letzten fast 40 Jahre naturgemäß ihre Spuren an der alten Badeinrichtung hinterlassen haben, ist an den Vorher-Bildern zu sehen.

Die Auftraggeber wollten sich einmal noch ein »schönes Bad« leisten. Reine Ästhetik gepaart mit hoher Funktionalität standen dabei im Vordergrund. Die Planung wurde bei Hoflehner Interior mit großer Detailliebe, technisch als auch gestalterisch, vorgenommen.

Das Resultat ist eine durchdachte Wellnessoase im Eigenheim, die mit viel Licht, Freiraum und klaren Linien glänzt. Eine offene Duschsituation lockert das Raumgefüge sichtlich auf. Die Badewanne steht als Solitär im Raum und kann durch ihre reduzierte Form als Skulptur betrachtet werden – ein echter Eyecatcher.

Die schwebenden Badmöbel setzen nicht nur visuelle Akzente sondern haben auch einen klaren funktionalen Aspekt, da der Badezimmerboden durch die nichtvorhandenen Beine wesentlich leichter zu reinigen ist. Außerdem schafft dieses Mobiliar viel Raum für Kosmetik- und Pflegeprodukte, die nun hinter den farbigen Türen verschwinden können.

Partner beim Umbau waren die Firma Installationen Medel in Schwertberg und die Firma BTC, Günther Kapeller Umbau.