Trends der modernen Küche

Die Küche ist unbestritten der zentrale Raum jeder Wohnung, jeden Hauses. Hier wird gekocht, getratscht, manchmal die Hausübung gemacht oder an den Details der eigenen Zukunft gefeilt. Kein Wunder, dass die Küche das buchstäbliche Herz-Stück der eigenen Lebenswelt ist und besondere Aufmerksamkeit für die individuelle Ausgestaltung benötigt. Wir haben uns die aktuellsten Küchentrends angesehen.

Modernes Wohnen in der Küche begeistert vor allem Menschen, die es gerne puristisch und reduziert bevorzugen. Sie wählen ihr Design möglichst zurückhaltend, mit möglichst glatten Fronten und sachlichen Formen und Farben. Die Ästhetik des Verzichts steht dabei im Vordergrund. Schnörkellose Gestaltung, einfache und klare Linien sowie ein grafisches Gesamtbild bestimmen die Philosophie der modernen Küche. Wer mit dieser neuen Sachlichkeit noch nicht so richtig warm wird, dekoriert sein Küchenreich gerne mit individuellen Versatzstücken. Dabei ist aber auch bei der Dekoration Minimalismus angesagt. Lieber wenige herausragende Hingucker platzieren, als die reduzierten Formen der Küche mit viel Zierrat zu ertränken.

kuechentrend-siematic-industrial

Industrial Look boomt

Sachlichkeit und Minimalismus sind die neuen Schlagworte beim ultramodern Wohnen. So ist der raue Industrial Look derzeit das absolute Nonplusultra. Sein herber Charme zeigt sich mit viel Beton- oder Schieferoberflächen, einem rostigen Look und metallischen Akzenten. Um diesen Trend zu nutzen, muss man nicht zwingend in einem Loft wohnen, ein etwas luftigeres Raumangebot ist aber sicher nicht verkehrt. Wer mit dem schroffen Auftreten des Industrial Look auf den ersten Blick nicht warm werden sollte: Die Kombination mit warmen Holzaccessoires oder sparsam eingesetzten Dekorationsmitteln lockern den strengen Look etwas auf. Aber, keine Angst, auch die Freunde der eher klassischeren Küchenoutfits werden aktuell bestens bedient. Wichtig sind aber auch in diesen Trendströmungen schnörkellose und geradlinige Formen.

Dunkle Farben sind angesagt

Passend zum Industrial Look zeigt sich auch die Farbpalette im modernen Küchendesign. Dunkel und gedämpft präsentieren sich die neuen Küchenfarben. Dieser aktuelle Trend nennt sich »Dusty Colors«, ist aber ganz und gar nicht verstaubt sondern hochaktuell. Dusty Colors sind abgedämpfte, matte Farben mit wenig Leuchtkraft. Diese Farbgestaltung entsteht, indem man Grautöne in Kombination mit grünen, blauen, violetten oder braunen Farbtönen zum Einsatz kommen lässt und so der Küche ein ganz besonderes Ambiente verschafft. Aber auch die schwarze Küche liegt wieder voll im Trend und ist in jedem Küchenstil willkommen. Elegante Designküchen überzeugen mit matten Oberflächen und einer grifflosen Optik. Wer gerne mit mehr Farbe lebt, der kombiniert die neuen dunklen Oberflächen am besten mit Holzfarben oder Weiß. Denn Kontrastfarben dämpfen den schwarzen Komplett-Look sanft ab. Aber auch knalligere Farbtupfer sind bei den Dusty Colors gerne gesehen: Ob einzelne Armaturen, Küchengeräte oder Dekorationen in kräftigem Rot, Grün, Blau oder Gelb oder ganze Fronten in angesagten Farben wie Avocado-Grün oder Rosé: Alles ist erlaubt, was die individuelle Persönlichkeit ausdrückt.

kuechentrends-edelstahl-siematic

Edelstahl auch in der privaten Küche

In den letzten Jahren haben Kupfer und Gold die Hausküche bereits erobert, nun folgt ein weiteres hochwertiges Metall: Edelstahl. Diese Oberfläche war ja in der Gastronomie aus hygienischen und pflegeleichten Gründen schon lange beliebt. In der privaten Küche hält es mit allen seinen funktionalen Vorzügen nun auch Einzug. Aber hier steht nicht nur die Funktion im Mittelpunkt, Edelstahl ist einfach ein unvergleichlicher Hingucker und auch als Dekorelement unvergleichlich beliebt. Oberflächen in Edelstahl verleihen der Küche einfach einen coolen und modernen Look. So findet sich Edelstahl nicht nur in Küchenfronten oder -oberflächen wieder sondern genauso in Griffen, Armaturen, Arbeitsplattenkanten oder  Sockelleisten. Kombiniert mit innovativen Hightech-Geräten, futuristischen Leuchten u.a.m. sorgt Edelstahl für ein geradezu utopistisches Ambiente.

kuechentrend-kraeutergarten

Kräutergarten im Raum

Frische Kräuter gefällig? Musste man sich früher noch zum Kräutergarten vor der Haustüre oder auf dem Balkon bemühen, kommen jetzt die frischen Kräuter direkt aus der Küche. In der Kücheneinrichtung findet man jetzt kleine, integrierte Küchengärten, mit denen Kräuter schnell zur Hand sind, um bei Speisen direkt für frische Würze sorgen. Dabei sind diese Indoor-Kräutergärtlein nicht nur praktische Vitamin- und Gewürzspender sondern auch ein wunderbar kontrastreiches, frisches und natürliches Gegenspiel zum kühlen und rauen Industrielook der neuen Küchengeneration.

SieMatic setzt die Kräutergärten zum Beispiel gerne in ihrer eigenen Stilwelt URBAN ein, eine Küchenphilosophie, die für den modernen Stadtbewohner maßgeschneidert ist. Mit den Kräutergärten werden klare, grüne Akzente gesetzt und die belebende Natur direkt in die Stadtwohnung geholt.

kuechentrends-grifflos

Die Neuerfindung der grifflosen Küche.

Im Jahre 1960 hatten die deutschen Kücheninnovateure SieMatic die erste grifflose Küche präsentiert und damit eine Revolution im Küchendesign ausgelöst. Die mit dieser Neuerung möglichen grafischen Linien bestechen bis heute durch ihre zeitlose Eleganz. Nun hat SieMatic die grifflose Küche mit einer neuen Griffmulde völlig neu interpretiert: Das Besondere daran ist der ergonomische Greifwinkel, die angenehme Haptik und die in die Schattenfuge integrierte, individuell steuerbare Lichtleiste. Ergänzt durch transparente Flächen, filigrane Formgebung und edle Materialen können nun ganz neue Perspektiven in der Küchenwohnwelt erschlossen werden.

kuechentrends-siematic-29

Solitäre Küchenmöblierung

Waren bislang möglichst mit oder ins Mauerwerk verbaute oder kombinierte Küchen die vorherrschende Gestaltungsart, so setzen sich jetzt auch immer mehr Küchen als einzelstehendes Element durch. Küchen als Solitäre sozusagen. SieMatic hat zum Beispiel mit der SieMatic 29 so ein traditionelles Möbel neu interpretiert. Es ist ein Küchenbüfett, das sich gerade im urbanen Umfeld durch ihr historisches Umfeld neuer Beliebtheit erfreut. Vom kleinen Espresso bis zum großen Menü lässt sich hier alles zubereiten. Denn die Nische kann ganz nach Bedarf mit diversen Küchenfunktionen ausgestattet werden: von Licht und Steckdosen bis zu Spüle, Kochfeld und Dunstabzug. Sie lässt sich sonst auch ganz nach Geschmack und Bedarf konfigurieren: in zahlreichen Material- und Farbkombinationen, verschiedenen Breiten und vielen Ausstattungsvarianten. Je nach Farb- und Materialwahl kann sich die Gestaltung der Nische harmonisch ins Umfeld einfügen oder aber einen deutlichen Kontrast bilden. Eins ist die SieMatic 29 auf jeden Fall: ein Eye-Catcher im Raum. Für sein exzellentes Produktdesign wurde dieses Küchenbüfett mit dem Premiumpreis des international renommierten Rat für Formgebung ausgezeichnet: dem »German Design Award in GOLD«.

Sound & Video all around

Natürlich machen die neuen Möglichkeiten der Unterhaltungselektronik auch nicht Halt in der Küche. Vom High-End Audio/Video-System über Internetzugang bis zur Ladestation für Smartphones und Tablets ist alles möglich, was das Herz begehrt. SieMatic ist auch hier Vorreiter: Das SieMatic Media-System bietet optimale Qualität in der Datenübertragung via moderner Bluetooth Technologie – hergestellt in Zusammenarbeit mit der deutschen Klangmanufaktur T + A. Und das in allen 3 Stilwelten Pure, Urban und Classic.